img_inhouse_snippet_017_Wilde_Kerle_und_Superhelden

‹ Zur Übersicht | Druckversion ›

Wilde Kerle und Superhelden

Kreative Methoden für „auffällige” Kinder

„Max hat sich sein Wolfskostüm angezogen und macht Unfug. Seine Mutter schimpft ihn, dass er ihr „wilder Kerl” sei und schickt ihn ohne Abendessen ins Bett. Max‘ Zimmer verwandelt sich daraufhin in einen Wald. Er steigt in sein Segelboot und fährt zu den Wilden Kerlen, großen Monstern, die sich von ihm zähmen lassen und ihn schließlich zu ihrem König machen.”
(Aus dem Buch „Wo die wilden Kerle wohnen” von Maurice Sendak)

Inhalte

Viele Kinder und Jugendliche sind in ihrem Verhalten „auffällig”. Deshalb ist es um so wichtiger, ihnen einen „kreativen Erlebnisraum” zu schaffen, der ihnen Gefühle der Wertschätzung vermittelt und deren Eigenheiten kreativ mit einbindet.
Wie Fachkräfte hierfür über ihre vorhandenen Kompetenzen hinaus Möglichkeiten finden können, dazu möchte diese Fortbildung Anregungen geben.

Ziele
  • Erfahren von kreativen Möglichkeiten, „auffällige” Kinder wieder einzufangen und in ihre Mitte zu bringen
  • Kindern vermitteln, dass sie trotz ihrer Eigenheiten in Ordnung sind
  • Aufbau von Selbstwertschätzung, Selbstsicherheit und Selbstwirksamkeit
  • Kraft tanken durch Ruhe und Blick auf das Positive
  • Förderung der Körperwahrnehmung
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Freude am gemeinsamen Miteinander
Zielgruppen

Fachkräfte, die mit Kindern arbeiten.

Methoden

Erlebnispädagogik, Arbeiten mit Ton und Gips, experimentelles Malen und Gestalten, Meditationsübung, Teilearbeit, Gestaltarbeit, kreatives Arbeiten mit Feuer, LandArt

Empfohlene Dauer

2 Tage

Leitung

Daniela Utz
Jahrgang 1969, mehr­jährige Ausbildungen zur Systemisch-integrativen Ki­n­der- und Jugendtherapeutin, Kunsttherapeutin, Erzieherin.
Weitere Qualifikationen in hypnosystemischer Therapie, professionelle Handlungskompetenz bei sexuellem Missbrauch und Vernachlässigung von Kindern, ganzheitliches Lernen, Malthera­pie, Improvisationstanz. Währenddessen tiefenpsychologische Selbsterfahrung.
Seit 2002 Therapeutin in eigener Praxis „Krea­tivwerkstatt”, freie Mitarbeiterin in der Kinder- und Jugendhilfe, pädagogische Arbeit in der Kinderkrippe, langjährige Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien. Dozentin und Fortbildungsreferentin.

Gebühr

Tagessatz 450,– € bis 6 Teilnehmer
jeder weitere Teilnehmer 75,– €

‹ Zur Übersicht | Druckversion ›