Fortbildungen_Fotos

AGB-Inhouse

 

Allgemeine Regelungen

Sämtliche Aufträge und Aufträge bedürfen der Schriftform, wobei die Schriftform auch per Fax oder bei Übermittlung durch e-mail gewährt wird.
Mündliche Abreden gelten nur, wenn die „Praxis für Beratung“ sie schriftlich bestätigt. Dies gilt auch für Vertragsänderungen nach Vertragsschluss.
Die Geschäftsbedingungen der „Praxis für Beratung“ gelten ebenfalls für zukünftige Geschäfte.

Leistungen der „Praxis für Beratung“

Umfang, Form, Kosten, Thematik und Ziel der Fortbildungsleistungen werden auf Grundlage des Angebotes der „Praxis für Beratung“ in den jeweiligen Verträgen festgelegt.

Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung erhalten Sie bei mindestens 90%ige Teilnahme aller Fortbildungstage ein Zertifikat, welches den Titel, Umfang, Referent sowie die Inhalte der Fortbildung enthält. In sonstigen Fällen erhält der Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung.

Honorare und Kosten

Vereinbart wird ein Pauschal- oder ein Tageshonorar, wie im gemeinsamen Vertrag festgeschrieben.
Das Tageshonorar wird je angefangenen Tag für Fortbildungen, Workshops, Beratung und sonstige Aufgaben berechnet.
Alle Preise gelten, soweit nicht extra aufgeführt, zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

Urheberrecht/Copyright

Die den Teilnehmern überlassenen Materialien sind ausschließlich zum persönlichen Gebrauch bestimmt, dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden und unterliegen dem Urheberrecht. Alle Rechte liegen, sofern keine Sondervereinbarungen getroffen wurden, bei der „Praxis für Beratung“.

Rücktritt

Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch den Referenten / Berater der „Praxis für Beratung“ wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstiger von der „Praxis für Beratung“ nicht zu vertretender Umstände nicht eingehalten werden, ist die „Praxis für Beratung“ berechtigt, die Dienstleistung zu einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen.
Kann zwischen den Parteien nicht innerhalb einer angemessenen Zeit ein neuer Termin vereinbart werden, kann der Auftraggeber zurücktreten, ohne dass ihm Kosten entstehen.
Sagt der Auftraggeber den Termin ab, so gilt Folgendes: Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und der „Praxis für Beratung“ vorgelegt werden. Geht die Abmeldung mindestens 4 Wochen/28 Kalendertage vor dem Termin ein, so berechnet die „Praxis für Beratung“ keine Kosten. Bei einer Stornierung zwischen dem 28. und 15. Kalendertag vor dem Termin berechnet die „Praxis für Beratung“ eine Pauschale in Höhe von 50% des vereinbarten Entgeltes, jedoch ohne die vorgesehenen Aufwendungen. Geht die Absage zwischen dem 14. und 7. Tag vor dem beabsichtigten Termin bei der „Praxis für Beratung“ ein, so berechnet die „Praxis für Beratung“ 75% des vereinbarten Entgeltes ohne Aufwendungen. Geht die Abmeldung erst danach ein, fällt der gesamte vereinbarte Betrag ohne Aufwendungen an. In allen Fällen einer kostenpflichtigen Abmeldung wird die „Praxis für Beratung“ lediglich eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 10% des Honorars (ohne Aufwendungen) berechnen, sollte es der „Praxis für Beratung“ gelingen, den Termin anderweitig zu besetzen.

Haftungsausschluss

Die „Praxis für Beratung“ haftet dafür, vertragswesentliche Pflichten einzuhalten, wobei jedoch die Haftung auf das vereinbarte Leistungsentgelt beschränkt wird.
Die Veranstaltungen werden nach dem derzeit aktuellen Wissenstand sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung von erworbenen Kenntnissen übernimmt die „Praxis für Beratung“ keine Haftung. Weitere Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens der „Praxis für Beratung“ vorliegt.
Dieser Haftungsausschluss und die Haftbegrenzung gilt auch für die Mitarbeiter der „Praxis für Beratung“ ebenso wie die von uns zur Vertragserfüllung beschäftigten freien Mitarbeiter.

Gerichtsstand

Gerichtstand ist ausschließlich Sonthofen (AG) bzw. Kempten (LG).

Ofterschwang, Februar 2011

Praxis für Beratung